Hier unten geht's weiter
Link verschicken   Drucken
 

 

Besonderheiten und Angebote unserer KITA

 

 

logo

     

 

       Seit 2010 tragen wir nach einer Eltern- und Mitarbeiterbefragung den Namen

       „Die kleinen Philosophen“. Seit dem wird unser Haus mit einem eigenen Logo

       geschmückt, das uns auch symbolisch in vielen Alltagsangelegenheiten begleitet.

       Das KITA Logo wurde von der Kinderbuchillustratorin Katharina Lange entworfen.

 

 

 

 

Unsere KITA besitzt zwei hauseigene Flyer:

Eingewöhnungsflyer

Flyer des Fördervereins

 

Einmal in der Woche gehen wir mit den zwei ältesten Gruppen in die Schwimmhalle.

Dabei steht die Wassergewöhnung an erster Stelle. Diese stellt ein gutes Selbstsicherheitstraining und eine wichtige Vorstufe zum Schwimmen dar.

Das Angebot dient der Selbstbildung, es findet kein Unterricht statt. Pädagogisches Personal muss ausreichend vorhanden sein, da der Betreuungsschlüssel bei diesem Angebot höher gewählt wird. Grundlagen bilden die Baderegeln für die Kitas in Trägerschaft der Stadt Rathenow, die hauseigene Badeordnung sowie die Empfehlungen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Im Vorfeld findet dazu ein Themen - Elternabend in den entsprechenden Gruppen statt.

 

In unserer hauseigenen Kochküche sorgen die beiden Köchinnen für eine gesunde Ernährung mit Vollverpflegung.

Dabei legen wir auf eine zucker- und salzarme Zubereitung wert.

 

Jeden Monat arbeiten unsere Köchinnen ein Wunschmenü einer MAXI - Kindergruppe in die Menüplanung ein. Die Kinder legen das Wunschmenü gruppenintern fest. Jeden Monat ist eine andere Kindergruppe an der Reihe.

 

Entsprechend den Handlungsleitlinien für Kindertagesstätten zur Förderung der Mundgesundheit und Vermeidung der frühkindlichen Karies wirken wir in unserer KITA in Zusammenarbeit mit den Eltern auf ein mundgesundheitsförderliches Umfeld hin und setzen das Präventionsprogramm „Kita mit Biss“ um.

Dazu gehören:

  • die Unterstützung und Begleitung der täglichen Zahnpflege mit fluoridhaltiger Zahnpasta im Ü3- Bereich

  • den Verzicht auf Nuckelflaschen und Trinkgefäße, sobald die Kinder aus der Tasse trinken können

  • die Entwöhnung von Lutschgewohnheiten zum dritten Geburtstag in Absprache mit den Eltern

  • das Angebot eines gesunden Frühstücks

  • das Reichen von vorwiegend kauintensiven Obst- und Gemüsemahlzeiten

  • das Angebot von Mineralwasser und zuckerfreiem Tee

  • die Begleitung und Unterstützung des „Zahnärztlichen Dienstes Havelland“ durch regelmäßige Besuche in unserer KITA

 

Weitere Informationen zum Verpflegungsangebot in unserer KITA.

Weitere Informationen zu „KITA mit Biss“.

 

 

Zwei räumliche Besonderheiten in unserer KITA sind der Snoezelenraum und der Experimentierraum.

 

Der Snoezelenraum ist ein, für alle Gruppen, flexibel zugänglicher Raum. Er bietet Platz für gezielte Angebote, vielfältige Sinneserfahrungen wie Entspannung, Wohlfühlen oder Phantasiereisen. Er ist weiß gestaltet, hat verschiedene Lichtquellen und verfügt über eine Schwarzlichtsäule über der Tür.

 

Weitere Informationen zum Gemeinschaftraum „Snoezelenraum“.

 

 

Der Experimentierraum greift zahlreiche Inhalte des Bildungsbereiches Mathematik und Naturwissenschaft auf. Drei Aktionstische (Sand-, Magnet- und Leuchttisch) mit dazugehörigen Materialien laden die Kinder zum Experimentieren und Forschen ein.

 

Weitere Informationen zum Gemeinschaftraum „Experimentierraum“.

 

 

In unserem Ü3- Bereich bieten wir unseren Kindern eine musikalische Frühförderung an. Dazu besucht uns eine Musikpädagogin der Musik- und Kunstschule Havelland einmal in der Woche und musiziert mit den angemeldeten Kindern. Dieses Angebot ist für Eltern kostenpflichtig (12,00 € / Monat) und benötigt eine Mindestteilnehmerzahl.

 

Ebenfalls haben die Kinder der ältesten Gruppen die Möglichkeit, gemeinsam mit Mitarbeitern der deutschen Verkehrswacht Havelland e.V., an mehreren Modulen zum Thema „Verkehrserziehung- Erhöhung der Verkehrssicherheit“ teilzunehmen.

Dazu gehören:

  • Vermittlung theoretischer Grundlagen zum Thema „Verkehrsschilder“

  • Spaziergang zu einer Ampel, Überqueren der Fahrbahn

  • Roller- Parcours mit Fahrradhelm

 

Zudem arbeiten wir mit dem „Bündnis für Familien Westhavelland“ innerhalb des Projektes „Biberburg“ zusammen.

Eine Mitarbeiterin besucht unsere großen Gruppen einmal jährlich und spricht mit den Kindern über Themen wie Schutz und Sicherheit.

 

In Zusammenarbeit mit der Grundschule "Geschwister Scholl" haben die Kinder im Jahr vor der Einschulung die Möglichkeit an einer Sportstunde o.a. Unterricht teilzunehmen und die Schule zu besichtigen. Eine Grundschullehrerin spricht an einem Themen - Elternabend in der Kita zum Thema "Schulfähigkeit".